Hallo liebe Mitglieder,

am  vergangen Freitag haben sich die Mitglieder des sächsischen  Landesvorstandes zu einer mehrstündigen Klausur in Chemnitz getroffen.  Die relativ knapp gehaltene Tagesordnung beschäftigte sich neben einigen  kleineren formalen Sachverhalten mit 3 großen Hauptpunkten.
Zu den formalen Punkten haben wir uns wie folgt geeinigt:

1. Datenschutzbeauftragter
Thomas  Mark Goebel ist mindestens vorübergehend unser Datenschutzbeauftragter,  bis zum Auslaufen der Ausschreibung. Die Ausschreibung findet ihr nach  wie vor hier: 
Alle Bewerber werden zu den kommenden Landesvorstandssitzungen eingeladen, eure Bewerbungen sind nach wie vor gern gesehen.

2. Administration der Mailinglisten
Wir  haben uns entschieden, die Administration der Mailinglisten möglichst  an ein vertrauensvolles Mitglied eines anderen Landesverbandes zu  versenden. Wir haben dazu einen deutlichen Auftrag durch ein  entsprechendes Meinungsbild der SMV erhalten. Weiterhin haben uns  diverse Meldungen an den Vorstand dazu bewegt, dass dieser Schritt  notwendig ist.
Die Regeln für die zukünftige Moderation findet ihr hier:
Alle Bewerber werden zu den kommenden Landesvorstandssitzungen eingeladen, eure Bewerbungen sind nach wie vor gern gesehen.

3. SMV
Wir  haben eine Aufforderung des sächsischen Datenschutzbeauftragten, uns  über die SMV bis zum 14.05.2015 zu äußern. Der Landesvorstand ist sich  einig, die SMV als Grundlage der Beauftragung über die  Landesmitgliederversammlung weiterhin, wie bisher, zu betreiben. Die  Anfrage des Datenschutzbeauftragten wird nach bestem Wissen und Gewissen  unter Einbeziehung aller Mitglieder des Vorstandes beantwortet werden. 
Sollte  es Konsequenzen aus Sicht des Datenschutzbeauftragten geben, werden wir  euch darüber umgehend informieren. Bis dahin ist jeder Pirat des  Landesverbandes gerne eingeladen, sich bei seinem zuständigen  Generalsekretär dafür zu akkreditieren und an der Meinungsbildung der  Partei teilzunehmen.
Neben  den formalen Punkten wurden zwei große Hauptthemen besprochen. Es  handelt sich hierbei um die Öffentlichkeitsarbeit und das Plenum „Wie  weiter mit dem Landesverband“ und unsere Konsequenzen aus dem Treffen in  Leipzig. Diese werden wir in den nächsten Tagen ausführlich, hier an  dieser Stelle, als auch über die Bekannten Quellen, kommunizieren.

Wir hoffen auch weiterhin im Interesse aller Mitglieder des Landesverbandes zu handeln.

Der Vorstand

Was denkst du?